PVlogo1

(01.09.2021) Die Apfelernte im Rheinland hat begonnen! Aus diesem Anlass kommen die Obstbauern aus der Region am Samstag, 4. September, in vier rheinische Städte. In Bonn, Düren, Düsseldorf und Köln wollen sie die Verbraucherinnen und Verbraucher über die Vorteile des heimischen Obstbaus informieren – und ihnen natürlich frisch gepflückte Äpfel aus eigenem Anbau mit auf den Weg geben. Darauf weist der Provinzialverband Rheinischer Obst- und Gemüsebauer (Bonn) hin.

PV-news/20210901.jpg

Foto: Sabine Weis

Die Apfelverteilaktion findet deutschlandweit unter dem Motto „Regional = Klimaneutral?!“ statt. Denn: Heimische Äpfel schmecken nicht nur lecker, sondern sind gelebter Klima- und Landschaftsschutz. Das hat verschiedene Gründe: Die kurzen Transportwege machen deutsches Obst besonders klima- und umweltfreundlich, weil es nicht tagelang im Kühl-LKW durch Europa gefahren oder per Flugzeug importiert wird. Außerdem schmecken die Äpfel aus der Region besser und sind besonders vitaminreich. Denn aufgrund der Nähe zum Kunden können die Obstbauern ihre Früchte zum optimalen Reifezeitpunkt ernten.

Ein weiterer Pluspunkt: Wer Obst aus der Region kauft, trägt im hohen Maße dazu bei, unsere einmalige Kulturlandschaft zu bewahren. Deutsches Obst wird nicht nur mit viel Handarbeit von Familienbetrieben aus unserer Region nachhaltig erzeugt. Die Obstanlagen sind auch wichtige Biotope für zahlreiche Pflanzen- und Tierarten – darunter sind sogar viele gefährdete Arten. Die Anlagen bieten zum Beispiel vielen Insekten, zahlreichen Vögeln und Kleinsäugern sowie insbesondere wilden Bienenarten wertvolle Nahrung und einen Lebensraum. Die deutschen Obstbauern fördern diese biologische Vielfalt und tragen damit aktiv zum Erhalt und zur Entwicklung von Biodiversität in unserer Umwelt bei. Wer Obst aus deutschem Anbau kauft, leistet somit also auch einen aktiven Beitrag zur Förderung der biologischen Vielfalt!

Sie haben Fragen zum Anbau, zur Lagerung, zur Klimabilanz, zu Ihren Lieblingssorten oder zum Pflanzenschutz? Dann schauen Sie am Samstag, 4. September, ab 10 Uhr doch einfach mal auf einen Apfel bei uns vorbei und kommen Sie mit uns ins Gespräch!

Am Aktionstag finden Sie uns auf dem Friedensplatz in Bonn, auf dem Marktplatz in Düren, auf dem Schadowplatz in Düsseldorf und in Köln auf Apostelnkloster.

 

 

(22.09.2021) Im Rheinland sind die Birnen reif! Die rheinischen Obsterzeuger ernten jetzt die süßen Früchte, so der Provinzialverband Rheinischer Obst- und Gemüsebauer (Bonn). Foto: Sabine Weis Manch einer mag sie knackig und fest, andere mögen sie weich und saftig. Im September und Oktober ist die Vielfalt der angebotenen ...
(15.09.2021) Auch wenn in diesem Jahr die meisten Oktoberfeste wegen der Corona-Pandemie ausfallen, ist jetzt genau die richtige Zeit für Rettiche. Darauf weist der Provinzialverband Rheinischer Obst- und Gemüsebauer (Bonn) hin. Foto: Sabine Weis Rettich ist ein Wurzelgemüse, das im Rheinland seit vielen Jahren angebaut wird. Die ...
(08.09.2021) Knollenfenchel ist ein echtes Sommergemüse. Das Gemüse erinnert an den Urlaub am Mittelmeer und wird häufig auf so leichte Art zubereitet, dass es ideal für den Verzehr bei hohen Temperaturen ist. Darauf weist der Provinzialverband Rheinischer Obst- und Gemüsebauer (Bonn) hin. Foto: Sabine Weis Ursprünglich wurde ...
(01.09.2021) Die Apfelernte im Rheinland hat begonnen! Aus diesem Anlass kommen die Obstbauern aus der Region am Samstag, 4. September, in vier rheinische Städte. In Bonn, Düren, Düsseldorf und Köln wollen sie die Verbraucherinnen und Verbraucher über die Vorteile des heimischen Obstbaus informieren – und ihnen natürlich frisch gepflückte Äpfel ...
(25.08.2021) Auch wenn der Sommer in diesem Jahr weitgehend ausgefallen ist: der Herbst ist da! Nicht nur die derzeitige Witterung deutet darauf hin. Untrügliche Zeichen für den nahenden Herbst sind die abgeernteten Getreidefelder, die beginnende Apfelernte und nicht zuletzt die Ernte der ersten Kürbisse. Foto: Sabine Weis So haben ...
(18.08.2021) Die ersten Äpfel sind im Rheinland geerntet! Endlich wird das knackige Obst wieder aus dem heimischen Anbau angeboten. Lange mussten die Verbraucher warten, denn die Ernte beginnt rund 14 Tage später als im Vorjahr. Darauf weist der Provinzialverband Rheinischer Obst- und Gemüsebauer (Bonn) hin. Foto: Sabine Weis ...
Wir benutzen Cookies
Wir nutzen Cookies auf unserer Website, die uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.