PVlogo1

fb prov2

A- A A+
×

Hinweis

EU Datenschutz-Grundverordnung

Diese Webseite nutzt zur Optimierung ihrer Funktionen Cookies. Klicken Sie hier, um diese Cookies zu akzeptieren oder abzulehnen.

Zur Datenschutzerklärung des Provinzialverbands

Sie haben Cookies abgelehnt.

(09.01.19) Die rheinischen Obsterzeuger nutzen jetzt jede freie Minute, um ihre Obstbäume in Form zu bringen. Darauf weist der Provinzialverband Rheinischer Obst- und Gemüsebauer (Bonn) hin.

20150204

Foto: S. Weis

An frostfreien Tagen ist noch bis zum Austrieb auch in den Hausgärten die ideale Zeit, um Obstbäume zu schneiden. Dabei werden zu dicht stehende, senkrecht nach oben wachsende oder nach innen neigende Äste entfernt. Dies bringt den Vorteil, dass im Sommer und Herbst Laub und Früchte schneller abtrocknen und damit der Befall durch Pilzkrankheiten gemindert wird. Außerdem fällt Licht in das Innere der Bäume. Die Fruchtqualität kann dadurch verbessert werden. Schließlich kann auch die Höhe der Bäume begrenzt werden. Die Stammverlängerung wird auf einen schwach wachsenden Seitenast „abgesetzt“. So wird das Höhenwachstum gebremst.

Beim Obstbaumschnitt empfiehlt es sich, die Schnittwunden möglichst klein zu halten. Ihre Oberfläche sollte glatt sein, damit sich Holzkrankheiten nicht ansiedeln können. In jedem Falle ist es besser, wenige dickere Äste zu entfernen, als überall nur ein bisschen zu schneiden. Denn jede Schnittstelle verursacht neues Wachstum. So sollte gerade beim Wegnehmen von größeren Ästen im kommenden Sommer nicht vergessen werden, senkrecht nach oben wachsende „Wasserschosser“ wegzureißen. Dabei ist der Erfolg größer, wenn die senkrechten Triebe noch nicht verholzt sind.

Bei stärkeren Frösten besteht die Gefahr, dass in den offenen Wunden Holzschäden entstehen. Deshalb sollte in diesem Fall auf den Obstbaumschnitt verzichtet werden.

Süßkirschen und Walnüsse werden erst im August geschnitten. Die weniger frostharten Pfirsiche und Aprikosen sollten am besten während der Blüte geschnitten werden.

 

Die Brombeeren sind reif

(17.07.2019) Die rheinischen Obsterzeuger haben mit der Ernte der Brombeeren begonnen. Dar...

Die Erbsen sind reif!

(10.07.2019) Wer frische Erbsen liebt, kommt jetzt voll auf seine Kosten. Denn auf den rhe...

Auch beim Grillen gibt Gemüse eine gute Figur ab

(03.07.2019) An warmen Sommerabenden grillen die Deutschen gerne. Auch beim Grillen gibt G...

Die Johannisbeeren sind reif!

(26.06.2019) Pünktlich zum Johannistag, dem 24. Juni hat im Rheinland die Ernte von Roten,...

Brokkoli – lecker und gesund

(19.06.2019) Obwohl er zu Beginn der 80er Jahre noch ein absoluter Exot war, ist Brokkoli...

Noch zwei Wochen gibt´s rheinischen Spargel

(12.06.2019) Nur noch bis zum 24. Juni, dem sogenannten „Spargelsilvester“, ernten rheinis...

Die Himbeeren sind reif

(12.06.2019) Im Rheinland läuft die Ernte frischer Himbeeren. Darauf weist der Provinzialv...

Jetzt gibt’s Erdbeeren satt!

(05.06.2019) Die Erdbeerernte im Freiland hat begonnen. Darauf weist der Provinzialverband...

Die Spitzkohlsaison hat begonnen

(29.05.2019) Spitzkohl ist ein Gemüse, dessen Angebotsschwerpunkt traditionell im Frühsomm...

Hagelnetze lassen Apfelerzeuger ruhig schlafen

(22.05.2019) Nachdem die ersten Gewitter für dieses Jahr niedergegangen sind, beginnt für...

Es ist Rhabarberzeit!

(15.05.2019) Die Rhabarberernte im Rheinland läuft auf vollen Touren. Darauf weist der Pro...

Kerbel ist ein echtes Frühlingskraut

(08.05.2019) Kerbel zählt zu den Kräutern, die besonders im Frühjahr beliebt sind. Zwar wi...

Die „Salatbar“ ist geöffnet!

(02.05.2019) Die Verbraucher an Rhein und Ruhr können sich freuen. Denn im Rheinland hat d...

Die Spargelernte ist in vollem Gange!

(24.04.2019) Das schöne Wetter der letzten Tage lässt im Rheinland den Spargel sprießen. D...

Im Rheinland sind die ersten Erdbeeren reif!

(17.04.2019) In den vergangenen Tagen sind im Rheinland die ersten Erdbeeren geerntet word...

Spinat – ein typisches Frühlingsgemüse

(10.04.2019) Auch wenn Spinat im Rheinland mittlerweile fast ganzjährig angeboten wird, is...

Obstbauern sind auf Bienen angewiesen

(03.04.2019) Wenn in den kommenden Tagen die Obstblüte beginnt, hoffen die Obstbauern auf...

Im Rheinland läuft die Tomatenernte

(27.03.2019) In den rheinischen Gewächshäusern läuft die Tomatenernte! Darauf weist der Pr...

Rhabarber – saures Frühlingsgemüse

(20.03.2019) Auf den rheinischen Gemüsefeldern wird der erste Rhabarber geerntet. Darauf w...

Wichtige Infos zur Schweinepest

Da die Afrikanische Schweinepest hochansteckend ist, müssen Mitarbeiter und Saisonarbeitsk...

Im Rheinland gibt’s wieder Spargel!

(13.03.19) Im Rheinland wurde der erste Spargel gestochen. Darauf weist der Provinzialverb...

Mit rheinischem Obst und Gemüse in die Fastenzeit

(07.03.19) „Am Aschermittwoch ist alles vorbei …“ heißt es in einem berühmten Karnevalslie...

Im Rheinland wächst das Gemüse!

(27.02.19) Die sonnige und trockene Witterung der letzten Tage haben die rheinischen Gemüs...

Mit rheinischen Kräutern in den Frühling

(20.02.19) Nach den letzten sonnigen und warmen Tagen sehnen sich viele Verbraucher nach d...

Champignons sind schnell geputzt

(13.02.19) Die vielseitig einsetzbaren Champignons machen Köchen und Köchinnen wenig Arbei...

Sauerkraut – beliebt und gesund

(06.02.19) Sauerkraut ist gerade in den Wintermonaten bei den Verbrauchern überaus beliebt...

Möhren gehen immer

(30.01.19) Kaum ein Gemüse ist so vielseitig einsetzbar wie Möhren, meint der Provinzialve...

Erdbeeren werden vor Frost geschützt

(23.01.19) In den letzten Tagen haben viele Erdbeeranbauer ihre Felder mit Vlies abgedeckt...

Wurzelpetersilie – ein Gemüse mit viel Geschmack

(16.01.19) In den vergangenen Jahren hat die Beliebtheit von Wurzelpetersilie bei den Verb...

Bratäpfel – mehr als ein leckerer winterlicher Nachtisch

(16.01.19) Gerade in den Wintermonaten haben Bratäpfel Hochsaison. Sie sind ein leckerer u...

Obstbäume in Form bringen

(09.01.19) Die rheinischen Obsterzeuger nutzen jetzt jede freie Minute, um ihre Obstbäume...