PVlogo1

fb prov2

A- A A+
×

Hinweis

EU Datenschutz-Grundverordnung

Diese Webseite nutzt zur Optimierung ihrer Funktionen Cookies. Klicken Sie hier, um diese Cookies zu akzeptieren oder abzulehnen.

Zur Datenschutzerklärung des Provinzialverbands

Sie haben Cookies abgelehnt.

(15.07.2020) Endlich kommen Liebhaber von Pflaumenkuchen wieder voll auf ihre Kosten: Die Pflaumen sind reif! Darauf weist der Provinzialverband Rheinischer Obst- und Gemüsebauer (Bonn) hin.

PV-news/20170809.jpg

Foto: Viola Weis

In den kommenden Wochen gibt es eine große Vielfalt von blauen und gelben Früchten zu entdecken. Denn zur Gruppe der Pflaumen gehören Pflaumen, Zwetschen, Mirabellen und Renekloden, die alle unterschiedliche Eigenschaften besitzen. Besonders beliebt sind die Zwetschen, die in Süddeutschland Zwetschgen genannt werden. Sie sind meist blau gefärbt, haben eine Bauchnaht und lösen gut vom Stein. Außerdem saften sie beim Backen nur wenig. Zwetschen können vielseitig verwendet werden. Kuchen, Kompott, Konfitüre und Mus sind die bekanntesten Verwendungsmöglichkeiten. Sie können getrocknet werden, eignen sich für den Obstsalat, für Müsli und Rumtopf, schmecken aber auch herzhaft gefüllt mit Blauschimmelkäse oder in Speck eingewickelt und gebraten. Selten werden auch gelbe Zwetschen angeboten.

Pflaumen sind deutlich saftiger als Zwetschen. Sie lösen weniger gut vom Stein. Oft haben sie keine Bauchnaht und sind runder als die länglichen Zwetschen. Sie eignen sich vor allem für den Rohverzehr.

Mirabellen sind gelb und rund. Sie besitzen ein festes Fruchtfleisch und lösen gut vom Stein. Sie können von den Fruchteigenschaften grundsätzlich wie Zwetschen verwendet werden. So sind sie sehr lecker als Kompott oder Konfitüre, im Müsli oder einfach als Snack zwischendurch. Allerdings macht es viel Mühe, die deutlich kleineren Früchte für ein Blech Kuchen vorzubereiten.

Nur selten begegnet man Renekloden auf den Märkten. Die grün-gelben Früchte sind sehr saftig und süß. Renekloden eignen sich kaum zum Backen, da sie neben dem hohen Saftgehalt schlecht vom Stein lösen. Vollreif sind sie roh aber ein Hochgenuss.

Die Früchte aus der Pflaumen-Gruppe sollten möglichst frisch verzehrt werden. Für wenige Tage können sie im Kühlschrank aufbewahrt werden. Zwetschen und Mirabellen können auch eingefroren werden. Dazu nach dem Waschen den Stein entfernen und die Früchte in die gewünschte Größe schneiden.